Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung von BODYBASE

1. Geltungsbereich

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) gelten für sämtliche der der , , , (nachfolgend „Anbieter“ genannt) über das Online Trainings Portal „BODYBASE“ oder über unsere Software Applikationen (nachfolgend „BODYBASE App“) angebotenen Leistungen. Insbesondere das kostenpflichtige Online-Fitness-Programm und deren Zusatzleistungen das den Nutzern je nach gewähltem Vertrags und Abo Modell über unsere Webseite www.bodybase-app.com (nachfolgend „Webseite“ genannt) oder über unsere BODYBASE App zu den genannten Konditionen zum Abruf bereitgestellt werden. BODYBASE behaltet sich das Recht vor, rechtzeitig vor der Nutzung, für einzelne Dienste oder Aktionen ergänzende Bedingungen zu vereinbaren und darauf hinzuweisen.

Die Nutzung des Online-Fitness-Programms setzt eine Registrierung und Erstellung eines Kontos über die BODYBASE App voraus. Die Registrierung erfolgt über eine gültige E-Mail oder via Facebook und eines Passwort das vom Nutzer erstellt wird. Im Rahmen dieser Registrierung spätestens jedoch mit der rechtsverbindlichen Bestellung über den App-Store erkennt der Nutzer die Geltung der vorliegenden AGB an.

2. Teilnahmevorrausetzungen und wichtige Hinweise

2.1 Die Nutzung der BODYBASE Dienste erfolgt auf eigenes Risiko. BODYBASE weist ausdrücklich darauf hin, dass jegliche Nutzung der BODYBASE App an Verbraucher gerichtet ist, die sich in einem allgemein guten gesundheitlichen Zustand befinden. Eine Teilnahme am Trainings Programm mit der BODYBASE App, ist ohne eine vorherige Absprache für Diabetes erkrankte, Verbraucher mit Wirbelsäulen od. Gelenkproblemen, operative Eingriffe, Beschwerden am neuromuskulären System, Herz-/ Kreislauferkrankungen, Lungen-/ Atemwegserkrankungen (einschließlich Asthma), oder Schwangere (auch stillende Mütter) nicht empfohlen. Eine Behandlung von Adipositas über die BODYBASE App ist nicht geeignet.

2.2 Zusätzlich empfehlen wir dem Nutzer bei Anzeichen von Beschwerden oder Schmerzen während der Nutzung der BODYBASE APP einen Arzt zu kontaktieren und sich untersuchen zu lassen bevor mit dem Training fortgefahren wird. Ein medizinischer Rat oder Beratung wird von BODYBASE nicht erteilt.

2.3 Der Nutzer sollte sich bei der Teilnahme am Online-Fitness-Programm nicht überschätzen und keinesfalls überbelasten. Die Nutzung der BODYBASE App geschieht auf eigene Verantwortung.

3. Angebot, Leistungen und Preisen

3.1 BODYBASE bietet einen unentgeltlichen Zugang zu bestimmten Basis-/Funktionen und Informationen an. Weitere Dienstleistungen, Funktionen (wie. z.B. 12 Wochen Trainingsprogramm, 3 Monats Trainingsprogramm, etc.) stehen nach Zahlung einer einmaligen Gebühr, oder Abonnements für den jeweiligen Dienst zur Verfügung. Im Rahmen dieser Freischaltung erhält der Nutzer vollen Zugang zu allen Funktionen der BODYBASE App für den jeweils gekauften Zeitraum.

3.2 Auf unserer Webseite www.bodybase-app.com und BODYBASE App können Sie sich über die jeweils aktuellen Abonnementmodelle und Preise informieren. Alle genannten Preise verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen Umsatzsteuer.

3.3 Die Trainingsinhalte werden dem Nutzer in unterschiedlicher digitaler Form angeboten. Hierzu kann gehören Informationen über die Webseite, per E-Mail, als Video Stream oder PDF-Dokument. Bestimmte Programminhalte (Premium Videos) aus dem gekauften Dienstleistungen werden nur für die Dauer des Abonnements in der BODYBASE App angezeigt und übermittelt. Eine Dauerhafter Besitz (Download) des Trainings Inhalts ist ausgeschlossen und nur in Verbindung mit einem Abonnement gültig und abrufbar.

3.4 Der Zugang zur BODYBASE App ist nur während der ausgewählten Dauer ggf. einer Wiedereinstiegsphase (nachgelagert), Startpunkt am Tag der erfolgreichen (nachfolgend „Nutzungszeitraum“) Zahlungsabwicklung für das Online-Fitness-Programm möglich.

3.5 Im Falle von Gutschein oder Rabatt Aktionen für die kostenlose Nutzung des Online-Fitness-Programms die vom Anbieter bereitgestellt werden, berechtigen diese den einlösenden Nutzer nur für den in diesem definierten Aktionszeitraum und angegebenen Umfang zur Nutzung des Online-Fitness-Programms. Der Anbieter behält sich das Recht vor, Aktionen, Rabattgutscheine, Gutscheinperioden jederzeit und ohne Angaben von Gründen anzupassen, zu verändern vor Ablauf des Zeitraums komplett einzustellen ohne das es hierbei eine vorherige Ankündigung oder Fristsetzung bedarf. Für die kostenlose oder rabattierte Nutzung des Online-Fitness-Programms mittels Gutschein bedarf es ebenfalls einer Registrierung des Nutzers beim Anbieter. Nach Beendigung des kostenlosen Zeitraums enden die Leistungen für den Nutzer automatisch.

3.6 Soweit der Anbieter Angebote über die der kostenpflichtigen hinaus zur Verfügung stellt, geschieht dies stets vorbehaltlich. Diese können jederzeit unangekündigt verändert und gegen Entgelt zukünftig bereitgestellt werden ohne dass dies angekündigt werden muss. Darüber hinaus übernimmt der Anbieter keine Verantwortung für die Vollständigkeit und/oder Richtigkeit für sämtliche kostenlosen Inhalte und Services. Im Falle von Mängeln des Online-Fitness-Programms gilt die gesetzliche Gewährleistung.

3.7 Um die Inhalte der BODYBASE App nutzen zu können, hat der Nutzer die erforderlichen technischen Voraussetzungen insbesondere Kosten selber zu erfüllen. Kosten für den Zugang zum Internet und etwaig entstehende Verbindungskosten hat der Nutzer selbst zu tragen und sind nicht Bestandteil der Leistungen von BODYBASE. Im Falle von eintretenden Verlust oder bereitgestellten Daten die nicht im Handlungsbereich des Anbieters liegen, und die mit der Übertragung oder Sicherheit über das Internet erfolgen übernimmt BODYBASE keine Haftung.

4. Anmeldung

4.1 Zur Nutzung der BODYBASE Dienste ist es notwendig ein Nutzerkonto über die BODYBASE App anzulegen. Unter Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse und Passwort erhält der Nutzer eingeschränkten Zugang zu Basis-Funktionen. Zusätzlich bieten wir die Möglichkeit sich über einen Facebook Account zu registrieren. Hierzu einfach die Zugangsdaten eingeben und auf „Bestätigen“ klicken. Nach erfolgter Registrierung senden wir aus Sicherheitsgründen eine Bestätigung per E-Mail. Mit dem Klicken auf E-Mail bestätigen verifizieren wir den Account. Im Rahmen dieser Registrierung akzeptiert der Nutzer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen. Im Rahmen dieser Registrierung speichert der Anbieter die eingegebenen Daten.

4.2 Der Anbieter behält sich das Recht vor, Registrierungen von Nutzern ohne Angabe von Gründen abzulehnen und Ihren Account zu sperren.

5. Nutzer-Account

5.1 Nach erfolgreicher Registrierung steht dem Nutzer sein individueller Account zur vereinbarten Nutzung zur Verfügung. Im Nutzer Account werden weitere persönliche Daten (u.a. Namen, Gewicht, Körpergröße, Body Tracking-Bilder) gespeichert. Alle Angaben die außerhalb der üblichen Registrierung herausgehen, sind freiwillig.

5.2 Der Nutzer ist verpflichtet, sein Passwort nicht an Dritte weiterzugeben und sein Passwort vertraulich zu behandeln. Der Nutzer allein ist verantwortlich seine Zugangsdaten zu schützen. Sobald ein Verdacht der unrechtmäßigen Nutzung vorliegt ist der Nutzer angewiesen sein Passwort über seinen Account zu ändern.

5.3 Sofern der Nutzer nicht innerhalb von 24 Monaten nach Ablauf des vorangegangenen Nutzungszeitraums einen erneuten Zugang zum Online-Fitness-Programm BODYBASE erwirbt, ist der Anbieter berechtigt, den Account des Nutzers und sämtliche gespeicherte Daten unwiederbringlich zu löschen.

5.4 Der Nutzer hat das Recht, jederzeit ohne Angaben von Gründen seinen Account zu löschen und den Vertrag somit zu beenden. Eine Löschung des Accounts führt dazu, dass sämtliche gespeicherte Inhalte unwiderrufbar vom Anbieter gelöscht werden oder gelöscht werden könnten. Somit erlischt das Recht auf den Zugang bereits erworbener Leistungen. Sollte der Account gelöscht werden während ein aktives Abonnement läuft und dieses noch nicht beendet ist, werden eventuell bereits getätigte Zahlungen an den Nutzer nicht mehr im ganzen oder anteilig zurückerstattet. Dies gilt auch für Zusatzleistungen. BODYBASE ist berechtigt den Nutzungsvertrag ohne Angaben von Gründen mit einer Frist von zwei Wochen, frühestens zum Ende der Mindestlaufzeit bzw. des verlängerten Zeitraums des gebuchten Abonnements zu kündigen.

6. Nutzungsberechtigung

6.1 Der Nutzer wird ausdrücklich darauf hingewiesen das alle Inhalte zeitlich eingeschränkten Nutzung seines erworbenen Nutzungszeitraumes erfolgen. Dem Nutzer ist bekannt dass alle Rechte der bereitgestellten Inhalte, Nutzungsrechte, gewerbliche Schutzrechte beim Anbieter verbleiben sofern es nicht in den AGB anders regelt ist.

6.2 Der Nutzer erhält durch den Kauf und Registrierung das Recht Inhalte aus der BODYBASE App für private Zwecke während der Laufzeit und die der Basis-Funktionen zu nutzen. Eine Vervielfältigung von Trainingsinhalten und/oder Speicherung (Archivierung) über die der Nutzung in der BODYBASE App zur Verfügung gestellten Inhalten ist untersagt. Alle weiteren Inhalte bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung des Anbieters. Jegliche private Bearbeitung, Verbreitung oder gewerbliche Verwertung ist untersagt.

7. Vertragsabschluss, Laufzeit und Zahlungsmittel

7.1 Bei einer Registrierung über die mobilen Apps kommt ein Zustandekommen des Nutzungsvertrags über die von den jeweiligen App Stores (z.B. Google, Apple) abhängigen Regeln ab. Um BODYBASE nutzen zu können muss die App über den jeweiligen Store heruntergeladen werden und die Anmeldedaten eingegeben werden.

7.2 Die Nutzung der BODYBASE App unterliegt verschiedenen Vertragsmodellen die über die App eingesehen werden können. Alle angebenden Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Der Anbieter behält sich das Recht vor den angebotenen Preis für die Nutzung jederzeit zu ändern sowie ggf. gesonderten Personen/ Gruppen und/oder sonstige vergünstigte Konditionen einzuräumen.

7.3 Sofern ein Nutzerkonto angelegt worden ist gilt der Nutzungsvertag für unbestimmte Zeit.

7.4 Bei Zahlung von Zusatzleistungen oder eines Abonnements per In-App Kauf werden keine weiteren Rechnungs- oder Zahlungsdaten abgefragt. Da der Kauf der Leistung über das jeweilige Konto des Nutzers mit dem des App-Store Anbieter erwirbst.

7.5 BODYBASE bietet unterschiedliche Abonnements mit jeweils unterschiedlichen Mindestlaufzeiten an. Wird der Vertag vom Nutzer oder Anbieter nicht gekündigt verlängert sich das Abonnements um den des gewählten Zeitraums automatisch. Eine Dauer des Abonnements bemisst sich anhand des Kalenders, jedoch nicht um den Umfang der Nutzung der BODYBASE App.

7.6 Sofern Zusatzleistungen erworben werden wird durch Zahlung eines einmaligen Betrages die Gebühren mit Vertragsabschluss eingezogen. Im Falle des Erwerbs werden für die jeweilige Mindestlaufzeit die Gebühr im Voraus bei Vertragsabschluss eingezogen. Ist die Laufzeit beendet und der Vertrag nicht gekündigt verlängert sich das Abonnements automatisch um die der jeweiligen vorangegangenen Vertragslaufzeit. Abweichende gilt sofern die Gebühr über einen iTunes Store eingezogen wird. Hier wird die Gebühr bereits 24 Stunden vor Beginn des neuen Abrechnungszeitraumes eingezogen. BODYBASE behaltet sich das Recht vor weitere Ansprüche bei Zahlungsverzug geltend zu machen.

7.7 Bei In-App-Käufen erfolgt eine entgeltliche Abrechnung direkt über den Anbieter des jeweiligen Stores. Sollten Zahlungen abgelehnt werden (z.B. wenn das Konto nicht ausreichend gedeckt oder die Kreditkarte überzogen) ist BODYBASE dazu berechtigt, die entstandenen Kosten/ Aufwendungen in voller Höhe in Rechnung zu stellen. BODYBASE behaltet sich das Recht, bestimmte Zahlungsmittel nicht anzubieten und auf andere Zahlungsmittel weiterzuleiten, sollten hierfür berechtigte Gründe vorliegen.

7.8 Im Falle einer Rückabwicklung wird der Anbieter unverzüglich den Nutzer per E-Mail über die Zahlungserinnerung informieren. Der Nutzer hat dann die Möglichkeit innerhalb von fünf (5) Werktagen auf das vom Anbieter angegebene Konto zu überweisen. Andernfalls ist der Anbieter berechtigt den Account vorübergehend zu sperren. Und diesen erst wieder nach Zahlungseingang freizuschalten.

8. Widerrufsrecht

Beim Kauf von einmaligen Zusatzleistungen oder Abonnements steht dem Nutzer ein Widerrufsrecht zu. Hiermit kann der Nutzer innerhalb von vierzehn (14) Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag widerrufen. Die Widerrufsfrist beginnt ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um eine schnellen Widerruf zu gestalten und eventuelle Rückfragen zu vermeiden, empfehlen wir dem Nutzer das nachfolgende Widerrufsformular zu verwenden. Zusätzlich ist der Nutzer aufgefordert dem Anbieter mitzuteilen für welchen Fall ein Widerrufsrecht von der Dienstleistung der BODYBASE App genutzt wird. Bitte fülle alle Angaben des Widerrufsformulars aus und sende uns den Widerruf an folgende Adresse:

Impact One GmbH
Abteilung BODYBASE
Leopoldstrasse 206
80804 München
support@bodybase-app.com

Widerrufsformular herunterladen

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist an den Anbieter absenden. Nach Eingang informiert der Anbieter unverzüglich den Nutzer über den Eingang des Widerrufs.

8.1 Im Falle eines Widerrufs ist der Anbieter bei rechtzeitigem Eingang verpflichtet sämtliche Zahlungen einschließlich der Lieferkosten (ausgeschlossen sind zusätzliche Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Nutzer eine andere Art der Lieferung als die vom Anbieter angegebene günstige Standardlieferung auswählt. Eine Auszahlung erfolgt unverzüglich binnen vierzehn (14) Tagen nach Eingang des Widerrufs beim Anbieter. Der Anbieter verwendet hierbei das selbe Zahlungsmittel das bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurde, es sei denn etwas anderes wurde vereinbart. In keinem Fall werden Entgelte für eine Rückzahlung berechnet.

8.2 Ein Widerrufsrecht erlischt auch dann, wenn die Dienstleistung vollständig erbracht wurde und der Nutzer mit der Ausführung der Dienstleistung erst beginnt, nachdem der Nutzer eine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und der Nutzer diese Kenntnis bestätigt, dass dem Nutzer sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Anbieter verliert. Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Nutzungsvertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten auch dann, wenn der Anbieter mit der Ausführung des Vertrags beginnt, nachdem der Nutzer vorher seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat, und der Nutzer diese Kenntnis gleichzeitigt bestätigt, dass das Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung verloren geht.

9. Mängelhaftung

9.1 Im Falle von etwaigen Haftung von mangelhafter Leistungen gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Die Rechte des Nutzers bleiben als Verbraucher in allen Fällen unberührt.

9.2 BODYBASE übernimmt keine Garantie oder Zusicherungen, dass der gewünschte Trainingseffekt oder Trainingsergebnis erzielt wird. Ein Erfolg ist dem Nutzer seitens dem Anbieter nicht geschuldet. Da das Training auch durch nicht kalkulierbare und steuerbare Faktoren (körperliche Veranlagungen, Vorbedingungen) beeinflusst wird und dies das Ergebnis bei verschiedenen Personen trotz gleicher Nutzung der BODYBASE App unterschiedlich ausfallen kann.

9.3 BODYBASE bietet seinen Nutzern eine Informationsseite an in der die häufigsten Fragen und/oder Probleme abrufbar sind. Diese sind auf der Webseite unter FAQ einzusehen. Alle sonstigen Fragen die mit der Nutzung/ oder Problemen in Zusammenhang mit dem Online-Fitness-Programm stehen können unter support@bodybase-app.com an den Kundenservice gestellt werden.

10. Nutzerrichtlinien

10.1 Der Nutzer erhält einen persönlichen Zugang der nicht übertragbar ist. Dieser Zugang ist nur von demjenigen Nutzer zu verwenden welcher sich mit der angegeben E-Mail-Adresse beim Anbieter registriert hat. Es wird darauf hingewiesen das eine unrechtmäßige Nutzung die durch Weitergaben an Dritte entstehen der Nutzer hierfür für etwaige Schäden an den Anbieter in Haftung genommen werden kann. Daher ist der Nutzer verpflichtet seinen persönlichen Zugang nicht missbräuchlich zu verwenden. Jeglicher Missbrauch der der in Zusammenhang mit dem unerlaubten Zugang, Veränderung der Daten, löschen, unterdrücken, Weitergabe an Dritte, Verwendung von Schadenssoftware die das Online-Fitness Programm beinträchtigen, disassemblieren, dekompilieren, Reverseengineering, teil-/ oder gänzliche Verleih an Dritte, entgeltliche oder unentgeltliche Verbreitung des Online-Fitness-Programm, öffentlichen Zugänglichmachung soweit diese nicht durch die AGB gestattet sind oder unbrauchbar machen stehen verstoßen gegen die vorliegenden AGB. Jegliche Handlung die dazu führt die Funktionen des Online-Fitness Programm zu beinträchtigen, beeinflussen oder diese unrechtmäßig zu überlasten, die Marken-, Urheber und Schutzrechte durch entfernen oder Veränderung zu nutzen, die dauerhafte Speicherung von Inhalten sind untersagt.

10.2 Der Anbieter behält sich das Recht vor, jegliche Nutzer die gegen die vorliegenden AGB zu verstoßen, dauerhaft oder vorübergehend von der Nutzung des Online-Fitness-Programms und der Fitness App auszuschließen.

10.3 Der Nutzer verpflichtet sich im Falle einer Rechtsverletzung jegliche Forderungen und/oder Ansprüche Dritter vollumfänglich freizustellen. Die wegen einer schuldhaften Verletzung gegenüber dem Anbieter seitens des Nutzers entstehen. Dies beinhaltet insbesondere auch gesetzliche Anwalts- oder Rechtsverfolgungskosten ein. Der Nutzer ist hierzu verpflichtet jegliche Forderungen von Drittansprüchen an den Anbieter fernzuhalten.

10.4 BODYBASE Nutzer sind verpflichtet, bei der Bereitstellung von eigenen Inhalten alle anwendbaren Rechtsvorschriften der Bundesrepublik Deutschland zu beachten. Es ist untersagt Inhalte bereit zu stellen, die rassistischer, volksverhetzender, diskriminierender, die pornografischer, sexueller, gewalttätiger, beleidigender und/oder verleumderischer Natur sind. Der Nutzer ist verpflichtet insbesondere für sein Profilbild die erforderlichen Rechte zu haben und nicht die Rechte Dritter verletzt. Dies gilt auch für sämtliche andere Inhalte die vom Nutzer generiert, erstellt oder geteilt werden. Der Nutzer ist verpflichtet keine Persönlichkeits-, geistige-, Marken-, Urheber-, oder Schutzrechte Dritter zu verletzen. BODYBASE ist jederzeit berechtigt, Inhalte die gegen die AGB verstoßen, zu löschen zu entfernen und ggf. den Nutzer vorübergehend zu sperren oder ganz zu löschen. Im Falle eines Verstoßes ist der Nutzer verpflichtet Schadensersatzansprüche gegenüber Dritter an die BODYBASE freizustellen. Eine Schadensersatz- und Geltendmachung gegenüber dem Nutzer behalten wir uns vor. Der Anbieter überprüft diese Inhalte nicht.

11. Haftung und Verfügbarkeit

11.1 Um das Verletzungsrisiko und Gesundheitsrisiken zu vermeiden sollten Trainingsinhalte nur wie in den vergebenen Anleitungen ausgeführt werden. Sollten Übungen mit technischen Hilfsmitteln genutzt werden, liegt es in der Verantwortung des Nutzers das diese einwandfrei von Fehlern oder Beschädigungen vorhanden sind. Die Haftung des Anbieters ist zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses auf diese begrenzt die vernünftigerweise vorhersehbar waren.

11.2 Der Anbieter haftet ausschließlich von unentgeltlichen Leistungen nur dann für Schäden aufgrund von Vorsatz oder Fahrlässigkeit oder Fehlen einer garantierten Eigenschaft. Bei Vorsatz haftet der Anbieter grundsätzlich unbeschränkt. Bei grober Fahrlässigkeit ist der Anbieter nur auf dem typischen vorhersehbaren Schaden beschränkt die mit dem Fehlen einer garantierten Eigenschaft zusammenhängen. Der Anbieter ist im übrigen für die Haftung ausgeschlossen.

11.3 Der Anbieter haftet ausschließlich von entgeltlichen Leistungen nur dann für Schäden aufgrund von Vorsatz oder Fahrlässigkeit oder Fehlen einer garantierten Eigenschaft grundsätzlich unbeschränkt. Eine Haftung des Anbieters bei einer verschuldeten Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt von den vorgenannten Beschränkungen unbeschränkt. Der Anbieter ist im übrigen für die Haftung ausgeschlossen.

11.4 In dem Umfang, in dem die Haftung des Anbieters ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt der Ausschluss oder die Einschränkung auch zu Gunsten aller Mitarbeiter und Beauftragten von BODYBASE. Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz bleiben von den vorgenannten Haftungsausschlüssen oder -beschränkungen unberührt.

11.5 Der Anbieter behält sich vor notwendige Wartungs- und Sicherheitsarbeiten durchzuführen die in einzelnen Fällen zu Verfügbarkeitsausfällen führen können. Diese dienen der Verbesserung des Online-Fitness-Programm. Unvorhergesehene Ereignisse die nicht im Einflussbereich des Anbieters liegen, können unter Umständen auch zu einem Ausfall der Nutzung der Systeme führen. Der Anbieter ist hier verpflichtet, Servicearbeiten nachts durchzuführen und im Falle eines Systemausfalls das System unmittelbar wiederherzustellen.

11.6 Eine Haftung des Anbieters bei einer verschuldeten Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt von den vorgenannten Beschränkungen unbeschränkt. Die Haftungsbeschränkungen gelten für außervertragliche und vertragliche Ansprüche sowie für die Erfüllungsgehilfen.

12. Änderung der AGB

Der Anbieter behält sich das Recht vor die AGB jederzeit zu ändern. Bei einer Änderung ist der Anbieter dazu aufgefordert den Nutzer 2 Wochen vor Inkrafttreten darüber zu informieren. Widerspricht der Nutzer die neuen AGB innerhalb dieser Frist nutzt aber das Angebot weiterhin so gelten die neuen AGB als akzeptiert. Im Falle von Widersprüchen, behält sich der Anbieter das Recht, einzelne Nutzer zu durch das Kündigungsrecht zu kündigen. Eine erneute Teilnahme am Online Fitness Programm wird dem Nutzer nur durch die aktuellen AGB angeboten und gewährt.

13. Personenbezogene Daten

BODYBASE verarbeitet personenbezogene Daten, die der Nutzer in unserer aktuellen Fassung unter den Datenschutzbestimmungen nachlesen kann. In dieser Verfassung werden insbesondere der Umfang und die Weitergabe von personenbezogenen Daten aufgeklärt.

14. Kündigung aus wichtigem Grund

BODYBASE ist dazu berechtigt das Nutzerkonto bei wiederholter oder schwerwiegender Verletzung der AGB zu sperren oder mit sofortiger Wirkung zu kündigen und den Account zu löschen.

15. Streitbeteiligung

Alternative Streitbeilegung gemäß Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG): BODYBASE nimmt nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil und ist hierzu auch nicht verpflichtet.

16. Nutzungsrechte

BODYBASE räumt den Nutzern ein einfaches und nicht übertragbare Recht ein, Inhalte und Leistungen für die der jeweilige Nutzer freigeschaltet ist zu nutzen. BODYBASE stehen zu allen Inhalten urheberrechtliche oder anderweitige Nutzungsrechte zu. Eine Verbreitung oder eine öffentliche Zugänglichmachung ist nicht zulässig. Das Recht des Nutzers Inhalte nutzen zu können erlischt, sobald der Nutzer sein Abonnement kündigt oder freigeschaltet ist.

17. Gerichtsstand und Sprache

Gerichtstand ist München. Vertragssprache ist Deutsch.

18. Schlussbestimmungen

18.1 Zwischen Anbieter und Nutzer findet ausschließlich das deutsche Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG) seine Anwendung. Innerhalb der EU kann auch das Recht am jeweiligen Wohnsitz des Nutzers gebrauch finden, sofern es sich hierbei und eine verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.

18.2 Ist der Aufenthaltsort beim Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, gilt der Gerichtsstand zu sämtlichen Streitigkeiten nach Wirksamkeit der AGB zu unserem Geschäftssitz aus diesem Vertrag.

19. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen.

20. Anbieterinformation


Abteilung BODYBASE


E-Mail: support@bodybase-app.com
Geschäftsführer: Kadir Su, Melik Su
Eingetragen beim Amtsgericht München: HRB 235251
Umsatzsteuer - ID: DE313735266


Stand: 12. Februar 2018